Sommerferienfreizeit Innsbruck 2018

Sommerferienfreizeit Innsbruck 2018

Innsbruck 01.-07.07.2018

Unser Bus von Herzenssache e.V.  war wieder im großen Einsatz. Er hat uns sicher nach Innsbruck in die Berge und wieder zurück gebracht. Das Ganze voll beladen und mit Anhänger für das gesammelte Gepäck von Küchenfee Resi, den Betreuern Thomas, Michaela und Justin, sowie den 14 Teilnehmern.

Am ersten Tag bezogen wir unser tolles Selbstversorger-Haus in zentraler Ortslage, die Berge sind beeindruckend und das erste Essen war auch schon gut. Der Großteil der Gruppe lag verhältnismäßig früh schon im Bett, nachdem wir uns ein wenig kennengelernt haben.

 

Tag 2 in Mutters bei Innsbruck.

Der Tag startete wieder mit wunderbarem Wetter und bereits um 10 Uhr hatten wir schon wieder 27°C 🌞
Die Küchencrew begann den Tag mit der Erforschung der Einkaufsmöglichkeiten, während die restlichen Betreuer eine Spielerunde durchführte, um sich besser kennenzulernen. Am Nachmittag ging es dann ins örtliche Freibad.

Tag 3 in Mutters bei Innsbruck.

Wieder ging ein sonniger und warmer Tag zu Ende. Ehe sich gegen Nachmittag doch noch ein kleines Gewitterwölkchen eingefunden hatte 🌩
Am Vormittag ging es dann mit der Gondel auf 1602 m Höhe auf die Muttersalm. Oben angekommen besuchte man den Bergsee, leider war Baden nicht erlaubt 😏

Abwärts ging es dann mit Dreirädern im XXL Format.

 

 

 

Am Nachmittag dann der Wochen-High-Light – Rafting im Wildwasser – was hatten wir für einen Spaß und ja wir wurden auch alle nass

 

 

 

Unser 4. Tag in Mutters bei Innsbruck.

Auch dieser Tag war um 23.30 Uhr zu Ende. Letzte Stimmen dringen von einigen Teilnehmerinnen noch aus den Zimmern aber ansonsten war es ruhig im Haus.
Heute stand der Besuch der Stadt Innsbruck auf dem Programm und viele haben den Stadtbummel auch für eine Shoppingtour genutzt. Einhornkostüme waren besonders beliebt. Wir haben gemerkt, man kann kuschelige Einhornkostüme auch bei 29°C anziehen.

5. Tag unserer Sommerferienfreizeit in der Nähe von Innsbruck.

Das Wetter war auch weiterhin warm, aber wir hatten vereinzelte Regenschauer – die störten uns aber nicht.
Mit der Straßenbahn ging es am Vormittag wieder in die Stadt. Ein paar Unentwegte hatten immer noch nicht genug Geld ausgegeben und so wurde am Hauptbahnhof, die Wartezeit auf den Shuttlebus zu den Swarovski Kristallwelten genutzt, noch einmal den Primark zu plündern.

Auch das gehört zu einer Freizeit von Kinderlachen-Eifel e.V. – Mithilfe bei Küchendienst

Gegen Mittag ging es dann zu Swarovski und wirklich jeder war von diesem Museum, Park und der Kunst und natürlich von den Kristallen begeistert. Sollte ihr mal in die Nähe von Innsbruck kommen, dann besucht unbedingt Swarovski.
Am Abend ging es dann wieder nach Hause zum Essen und anschließend stand wieder eine Partie Werwolf auf dem Plan, ehe ab 22 Uhr die Ersten müde im Bett verschwanden

6. Tag und der sechste Kurzbericht aus Mutters bei Innsbruck.

Am 6. Tag hat den ganzen Tag über geregnet und wir waren ausschließlich Indoor unterwegs.
Am Vormittag sind wir auf den Kaiserlichen Spuren von Maximilian I. unterwegs gewesen und haben in Innsbruck die Hofburg besichtigt.

Danach ging es dann mit der Gruppe ins Audiversum. Eine Ausstellung zum Ausprobieren rund um das Thema Hören, sehen und auch riechen.
Wenn man nur die Beschreibung der Ausstellung liest, geht man mit einem komischen Gefühl in die Ausstellung, so nach dem Motto, “nur hören, was soll das sein?”
Aber nach wenigen Minuten in den ersten Räumen waren wirklich alle mit irgendwas beschäftigt und das durch die gesamte Ausstellung.
Toll und hingehen, wenn man in Innsbruck ist

7. Tag der Ferienfreizeit

Irgendwann ist die schönste Freizeit auch mal zu Ende und es ging wieder nach Hause. Schon am nächsten Tag startete die nächste Ferienfreizeit mit Kinderlachen Eifel e.V.. Die Vorbereitungen dazu liefen bereits parallel, die ersten Helfer erledigten Einkäufe und richteten schon das Camp aus. Einige der Teilnehmer dieser Freizeit und auch unser Vorsitzender Thomas Treptau sind unermütlich und haben nur eine Nacht zu Hause verbracht, bevor es in Ernzen mit der nächsten Freizeit weiter ging.

2018-07-09T14:00:14+00:00

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen